14./21./28 April 2021, Online-Fortbildung |

In nahezu allen privaten und beruflichen Sphären verändern sich die Interaktionsstrategien durch den digitalen Wandel fundamental. Dieses Phänomen stellt Fachkräfte der Jugendarbeit vor neue Herausforderungen, denen sie momentan nur teilweise kompetent und entschlossen begegnen (können). Vor allem Jungen geraten häufig in den Fokus, wenn über die Auswirkungen des Internet gesprochen wird.
In diesem Workshop erkunden wir gemeinsam die individuellen sowie strukturellen Chancen und Grenzen einer Jugendarbeit mit Jungen zu onlinebezogenen Themen. In den drei Terminen setzten wir uns sowohl mit der eigenen Internetnutzung, als auch mit der der Jungen aktiv auseinander. Wir probieren zusammen Übungen und Zugänge aus, ohne dabei den theoretischen Rahmen zu vernachlässigen. Aufgaben und eine reichhaltige begleitende Materialsammlung ermöglichen zudem eine inhaltliche und methodische Auseinandersetzung auch zwischen den Terminen.

Die Veranstaltungsteile bauen aufeinander auf. Anmeldung und Teilnahme kann daher nur für alle drei Termine zusammen erfolgen.
Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor den jeweiligen Workshops per E-Mail zugeleitet.

Matthias Scheibe, M. A., Lehrkraft für besondere Aufgaben Soziale Arbeit und Gesundheit, Hochschule Coburg
Programm: Link bzw. Flyer
Zielgruppe: Fachkräfte der Jugendarbeit
verfügbare Plätze: 12
Kosten: keine Kosten
Anmeldung über: https://bildung.thueringen.de/jugend/landesjugendamt/fortbildung
Eine Kooperation mit dem Landesjugendamt Thüringen (Fortbildungs-Nr: 2-6/2021)